01.09.2019 BSG Wismut Aue – VfB Grünhain-Beierfeld II

HURRA - der erste Sieg ist da!

Regenschauer peitschten vor dem Spiel über die Albert-Höhnel-Kampfbahn, aber das Spiel trieb den Wismut-Anhängern keine Schauer über ihre Rücken.

68 Zuschauer sahen eine geschlossene Mannschaftsleistung unserer BSG, die den ersten Sieg einfahren konnte. Vor drei Wochen unterlagen wir dem VfB Grünhain-Beierfeld II noch in einem Freundschaftsspiel knapp mit 3:4, wobei die Gäste unsere Abwehr vor große Probleme stellte. Diesmal stand unsere Abwehr sicher, erst kurz nach der Halbzeit kam der Gast zu seiner ersten echten Torchance. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir schon 2:0 führen müssen, die Chancen hierzu waren da.

Grünhain-Beierfeld mühte sich in der 1. Halbzeit oft vergeblich, die Abwehr zusammenzuhalten. Immer wieder entwischte ihnen Leon Wächter auf der linken Seite. Dieser schoss in der 42. Minute das vielumjubelte Führungstor. In der 2. Halbzeit wurden die Gäste stärker, orientierten sich jetzt mehr nach vorn. Aber nach einem sauber ausgespielten Konter erhöhte Leon Wächter in der 59. Minute zum 2:0. Die BSG hatte danach weitere gute Chancen, aber in der 70. Minute lud man die Gäste zum Torschuss ein - 1:2 durch Roy Höfer.

Das große Zittern begann, die Gäste waren jetzt die spielbestimmende Mannschaft, kamen auch zu Chancen. Als Michel Dautenhahn nach einem Zuckerpass zum 3:1 einschoss, war die Freude groß. Aber der Schütze stand knapp im Abseits und so musste bis zur 90. Minute weiter gezittert werden. Dann stand endlich der verdiente 2:1-Heimsieg fest - Gratulation!

59. Minute: In zwei Sekunden schlägt es links unten im Gästetor ein – 2:0 durch Leon Wächter

Experten unter sich: Unsere Mannschaftsleiterin Anja Keller im Gespräch mit Schiedsrichter Rainer Hänel. Dieser pfiff seit 30 (!) Jahren wieder ein Spiel in der Kampfbahn. Gut, dass es die BSG Wismut Aue gibt!

Und hier der aktuelle Tabellenstand: Platz 8