Vereinsnachrichten

Die BSG wieder mit möglichst viele Sektionen…

Die Anwesenden sind sich weiterhin darüber einig, dass in der BSG wieder möglichst viele Abteilungen ihre Heimat finden sollen. Allen ist klar – 29 Jahre keine BSG haben ihre Spuren hinterlassen. Wer sich uns anschließen möchte, den werden wir mit offenen Armen empfangen.

Es werden einzelne Fragen zur Satzung besprochen…

Es werden einzelne Fragen zur Satzung besprochen. Wichtig ist allen, dass der Name des Vereins, die Vereinsfarben und das Vereinsemblem nicht durch Beschluss der Mitgliederversammlung geändert werden kann. Außerdem müssen Mitgliederversammlungen an Samstagen stattfinden, damit für alle Mitglieder die Möglichkeit zur Teilnahme besteht. Schließlich ist eine erläuterte Bilanz, eine Gewinn-und Verlustrechnung sowie der Lagebericht des Vereins zwei Wochen vor der ordentlichen Mitgliederversammlung für alle Mitglieder zugänglich auf der Geschäftsstelle des Vereins auszulegen. Mitglieder dürfen diese einsehen.

Jetzt, 18 Uhr, irgendwo im Erzgebirge…

Der Gründungstag der BSG Wismut Aue soll der 4. März 1946, ein Rosenmontag, gewesen sein.

Heute ist der 4. März!

Heute ist Rosenmontag!

Und gleich ist es neunzehnsechsundvierzig …

Die Schachter, oder liebevoller Schachtscheisser (Wir wissen, dass Scheisser mit „ß“ geschrieben wird!), waren schon immer ein besonderes Völkchen mit ihrer lila-weißen BSG Wismut Aue! Diesem Ruf wollen wir auch weiterhin gerecht werden. Noch nie gab es einen Live-Ticker bei einer Vereinsgründung. Herzlich willkommen – Ihr seid dabei!

Es ist längst überfällig, dass sich ein Verein um die glorreiche Geschichte und Ihre einmaligen Fans dieser BSG kümmert. Die Wismut-Tradition muss für die kommenden Generationen erhalten bleiben – fast 30 Jahre ohne die BSG waren hart genug!

In der heutigen Fußballwelt geht es fast überall nur noch ums Geld, den wahren Fans soll jegliches Mitspracherecht in ihren Vereinen genommen werden.