20.10.2019 SpG Langenberg/Raschau-Markersbach II – BSG Wismut Aue

Der erste Auswärtssieg ist da!

Nach unseren beiden bösen 1:5-Schlappen gegen Albernau und Schwarzenberg III kam uns die 14-tägige Pause gerade recht. Beim Tabellendritten Langenberg/Raschau-Markersbach II waren wir krasser Außenseiter und hatten nur ein Ziel, ein weiteres Schützenfest des Gegners zu verhindern. Dieser half in der ersten Halbzeit bei unserer Aufgabe kräftig. Trotz klarer Vorteile und vieler Chancen schaffte es der Favorit nicht, die Kugel ins Netz zu befördern. Entweder wurden die Chancen versiebt oder eine sichere Beute von Kevin Keller. Das 0:0 war schon ein Erfolg unserer Jungs, aber nach vorn ging nichts.

Das sollte sich schlagartig in der zweiten Hälfte ändern. Während der Gastgeber immer nervöser wurde, boten sich unserem Flügelflitzer Leon Wächter nun immer wieder Räume. Diese nutzte er zu drei Ausflügen in Richtung gegnerisches Tor. Während er den ersten Konter nach einem Solo von der Mittellinie erfolgreich zum 1:0 abschloss, konnte er in der 63. und 68. Minute nur unsanft vor dem Strafraum gestoppt werden. Den ersten Freistoß schob Roman Leibiger unbedrängt am langen Pfosten ein, den zweiten hämmerte Holger Hasse wie in alten Zeiten direkt ins linke obere Eck. Aber es sollte noch einmal dramatisch werden. Der Anschlusstreffer zum 1:3 fiel in der 86. Minute, vier Minuten später zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Aber auch diese Chance nutzte der Gastgeber nicht und setzte den Elfmeter weit über das Tor. Ansonsten hätten uns sicherlich noch drei hektische Minuten bevorgestanden. So aber konnten wir einen 3:1-Auswärtssieg bejubeln!

Das Spiel hatte aber auch eine Schattenseite: Wir waren so verzaubert, dass wir die Tore weder im Video noch im Bild festhielten. Wer war geistesgegenwärtiger als wir und kann uns Material zusenden?

Team BSG Wismut Aue

View more posts from this author